Themenausstellung

Neumarkt spielt!

Themenausstellung der Stadtbibliothek Neumarkt im Oktober 2019

Die Stadtbibliothek Neumarkt hat seit Ende Juli Gesellschaftsspiele im Programm. Diese konnten dank einer Förderung des Spiel des Jahres e.V. und der Einnahmen des Frühjahrs-Bücherflohmarkts der Stadtbibliothek angeschafft werden.

Das Angebot hat offensichtlich einen Nerv getroffen. 130 unterschiedliche Spiele reichten einfach nicht aus, so dass noch in den Großen Ferien 40 weitere angeschafft worden sind. Doch nicht nur deshalb widmet sich der monatliche Thementisch dem weiten Feld der Brett- und Kartenspiele. Der zweite Grund ist der 20. Geburtstag des Spielclub Neumarkt, mit dem in diesem Monat eine Kooperation beginnt. Am Donnerstag, den 10.Oktober ist der erste Spielenachmittag in der Stadtbibliothek. Dabei kann man sich auf das Geburtstagsturnier des Spielclubs, das am Samstag, 19. Oktober, in der "Au" in Woffenbach stattfinden wird, vorbereiten. Das wird hilfreich sein, denn „Half Pint Heroes“ und „Heckmeck am Bratwurmeck“ sind noch nicht so bekannt wie „Monopoly“ und „Mau-Mau“.

Bei „Half-Pint Heroes“ handelt es sich um ein spaßiges Stichspiel, das ohne Trümpfe auskommt. Stattdessen wird mit pokerartigen Kombinationen gespielt und die Spieler versuchen abzuschätzen, wie viele Stiche sie selbst und ihre Gegner in jeder Runde machen werden. Das klingt sehr taktisch, doch da in einem Hafen-Pub gezockt wird, kann es jederzeit zu einer Schießerei oder einer Keilerei kommen, die den Spielverlauf ganz plötzlich ändern, sodass für zusätzliche Spannung gesorgt wird.

„Heckmeck am Bratwurmeck“ ist ein schnelles Würfelspiel, bei dem die Spieler die Rolle von Zulieferern für einen Bratwurmgrill übernehmen. Ein Spieler würfelt mit acht Würfeln und versucht, eine möglichst wertvolle Kombination zu erreichen. Dies wird solange wiederholt, bis er den Wert einer Portion Bratwürmer erreicht hat, die er dann gewinnt. Zur Spannungssteigerung trägt bei, dass bereits gesammelte Portionen von Mitspielern stibitzt werden dürfen. Doch wer sein Glück zu sehr herausfordert, geht leer aus.

Das Kinderspiel des Jahres 2019 ist „Tal der Wikinger“. Es überzeugte die Jury mit einem Mix aus Taktik und Geschicklichkeit. Mit einer Kugel versuchen die Spieler wertvolle Fässer umzustoßen. Gleichzeitig laufen ihre Figuren auf einem Steg. Blöd, wenn die ins Wasser plumpsen. Denn dann gibt’s auch kein Gold.

„Just One“, das Spiel des Jahres 2019, lebt von der Zusammenarbeit der Teilnehmer. Ziel des kooperativen Partyspiels ist es, gemeinsam möglichst viele der 13 geheimen Wörter zu erraten. In jeder Runde  ist ein anderer der Ratefex. Dabei helfen die anderen Spieler, indem sie verdeckt und ohne sich abzusprechen je einen Hinweis auf ihre Tafeln schreiben. Ein Spaß für kreative Köpfe, dessen Regeln sich von selbst erklären.

Wer ein weiteres kooperatives Spiel sucht, sollte „Magic Maze“ ausprobieren. Vier Fantasy-Helden haben sich im Zauberkaufhaus einschließen lassen, um dort benötigte Gegenstände zu stehlen, bevor sie von den Wachen entdeckt werden. Alle spielen gleichzeitig, jeder kann jede Figur bewegen. Allerdings dürfen die Spieler nur in wenigen kurzen Phasen miteinander reden. Das erfordert sehr große Aufmerksamkeit und Zusammenarbeit. Läuft die Sanduhr ab, bevor alle Spielfiguren das Kaufhaus mit ihrer Beute verlassen haben, gewinnt das Spiel.

Das Lege- und  Kombinationsspiel „Carcassone“ ist ein Dauerbrenner, seit es 2001 zum “Spiel des Jahres” gewählt wurde. Die Variante „Über Stock und Stein“ richtet sich an Familien. Statt Festungen zu bauen, wandert man durch Obstwiesen und Getreidefelder, nascht zwischendurch einen Apfel oder Erdbeeren. Wer die beste Ernte einfährt, fleißig wandert und die meisten Tiere hält, hat die größten Siegchancen.

Bei „Risiko“ denkt jeder an nächtelange Würfel-Schlachten, um die Welt zu “befreien”. Die „Game of Thrones Gefecht-Edition“ verlegt das Geschehen in die Fantasy-Welt des Lieds von Eis und Feuer. Allerdings sind die Regeln noch einmal vereinfacht worden, so dass auch blutige Anfänger Burgen belagern und Häfen stürmen können.

Escape Rooms gibt es in vielen Städten. Menschen lassen sich einsperren und um den Schlüssel zu finden, müssen sie in einer bestimmten Zeit viele Rätsel lösen und Gegenstände, die sie finden, geschickt verwenden. „Deckscape - Das Geheimnis von Eldorado“ ist ein Escape Room Spiel im Taschenformat. Das kooperative Spiel ist für bis zu sechs Spieler geeignet und dauert etwa eine Stunde.

Wer  nicht nur gewinnen möchte, sondern auch auf Schönheit Wert legt, ist bei „Azul“ gut aufgehoben. Im Auftrag des Königs machen die Spieler sich daran, Fliesen von verschiedenen Manufakturen oder aus dem zentralen Angebot zu sammeln, ihre Musterreihen damit zu befüllen und durch geschicktes Fliesen der Palastwand zu punkten. Das Spielsystem ist etwas abstrakt, aber das machen die schönen Spielsteine mehr als wett und so begeistert das Spiel des Jahres 2018 haptisch und optisch Familien und Kenner gleichermaßen.

In vielen Familien kommt „Ubongo“ immer wieder auf den Tisch. Jeder Spieler hat eine Legetafel und 12 Legeteile vor sich liegen. Es wird gewürfelt und die Sanduhr umgedreht. Alle versuchen, ihre Tafel so schnell wie möglich mit den angegebenen Teilen zu belegen. Wer dies schafft, ruft "Ubongo" und wird mit Edelsteinen belohnt. Sieger wird, wer am Ende die wertvollsten Edelsteine gesammelt hat. Das spielt sich so schnell und einfach, wie es sich anhört, und bringt trotzdem immer wieder Spaß.

Neben diesen ausgewählten Spielen gibt es noch viel mehr zu entdecken, von TipToi-Spielen über Partyspiele wie Twister und Looping Louie bis zu Lernspielen schon für Kinder ab 2 Jahren ist die gesamte Bandbreite des Spielemarkts abgedeckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtbibliothek Neumarkt

im Martin-Schrettinger-Haus

Weiherstraße 7

92318 Neumarkt i.d.OPf.


Tel.: 09181 - 40003-0

Öffnungszeiten:

Di - Fr: 10 - 18 Uhr

Sa: 10 - 12 Uhr